Ausstellung
19.Sep 20
— 22.Nov 20
Slava Mogutin

Polaroid Rage & Black is Beautiful

EXHIBITION 

»POLAROID RAGE» & »BLACK IS BEAUTIFUL«

BY SLAVA MOGUTIN 

»Polaroid Rage« zeigt eine Sammlung an Polaroids, welche Geschichten von Menschen durch das Prisma von Mogutins persönlicher Migrationserfahrung erzählen. Minderheiten, sozial Ausgestoßene und Außenseiter, Menschen am Rande der Gesellschaft, marginalisierte Leben und Seelen, die in der Mainstream-Kultur nicht objektiv vertreten sind, finden ihren Platz in Mogutins Kunst und Abbild in der Serie. »Polaroid Rage« ist eine Fotoserie bestehend aus einzelnen Polaroids, welche in erzählerischer Form und Kombination die individuellen Geschichten und Schicksale der Portraitierten erzählen. 

»Black is Beautiful« ist die neuste Serie von Mogutin und schließt sich an die Black Lives Matter Bewegung an. Die internationale Bewegung entstand dieses Jahr in den USA und richtet sich gegen (Polizei)Gewalt gegen Schwarze und People of color. Die bisher unveröffentlichten Fotografien fügen sich thematisch in das Schaffen und die Ausrichtung von Mogutins Werk und ergänzen dieses um einen weiteren starken Fokus.

Black is Beautiful, 2020


Slava Mogutin wurde in Sibirien geboren und ist ein in New York ansässiger Multimedia-Künstler und Autor, der aufgrund seiner queeren Schriften und seines Aktivismus aus Russland verband wurde. Als Schriftsteller der dritten Generation und autodidaktischer Journalist und Fotograf war er der erste Russe, dem aufgrund homophober Verfolgung politisches Asyl in den USA gewährt wurde. 

Mogutins Arbeit basiert auf seinen Erfahrungen mit bikulturellen Dissidenten und Flüchtlingen und untersucht die Begriffe Vertreibung und Identität, Stolz und Scham, Hingabe und Unzufriedenheit, Liebe und Hass. 

Mogutin ist Autor von sieben Büchern mit russischen Schriften sowie drei Monographien über Fotografie, Lost Boys, NYC Go-Go und Bros & Brosephines sowie zwei illustrierten Gedichtsammlungen, Food Chain und Pictures & Words. Er ist der Gewinner des Andrei Bely-Preises für Lyrik und des Tom of Finland Foundation Award für künstlerische Leistungen.


Preisliste

New Pandemics Slava Mogutin, Dylan Riis Beach, 2019, Polaroid (ohne Rahmen je 7,9 x 7,7 cm )


SLAVA MOGUTIN'S KÜNSTLER STATEMENT

"My Existence = My Resistance 

For over two decades, I’ve been documenting youth cultures and queer lives in my native Russia and around the world. I tell real stories of real people through the prism of my immigrant experience. Minorities, social outcasts and outsiders, people on the fringes of society, marginalized lives and souls that don’t have objective representation in mainstream culture have found their place in my writings and art. 

Over the years, my creative practice has evolved beyond text, photography and performance to film and multimedia. Drawn on my dissident and refugee journey, my work has as much to do with a personal point of view as with social commentary and political activism. For me, the personal is political and the political is personal. 

At the time when our fundamental constitutional rights are under attack, I believe that my imagery can serve as an effective weapon against hypocrisy, bigotry, and censorship. I want to shine light on the darkest corners of human nature and sexuality as a way to understand and peacefully coexist with each other. Because being different is a blessing, not a curse." (MOGUTIN, 2020) 

                                                                                         


Ausstellung
23.Jan 21
— 28.Mär 21
Zara Pfeifer

Good Street!

Zara Pfeifer beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit Lebensräumen und Menschen, die sie über längere Zeit hinweg fotografisch begleitet: So auch in ihrem aktuellen Langzeitprojekt »Good Street!«, in welchem sie LKW-Fahrer*innen aus unterschiedlichen Ländern auf ihren Langstrecken durch Europa thematisiert. Die Galerie Kernweine Foto und Raum gibt zu Beginn des Jahres 2021 (genaue Daten werden noch kommuniziert) erstmals Einblick in die spezifischen Lebens- und Architekturwelten der Trucker*innen über eine Foto-Ausstellung sowie eine dokumentarische Videoarbeit der Künstlerin Pfeifer. 

Wer sind die menschen, die diese Fahrzeuge durch ganz Europa steuern, um eine lückenlose Versorgung der Gesellschaft zu gewährleisten? 

Durch was zeichnet sich die Architektur der Raststätten, der Autobahnen sowie der großmaßstäblichen Infrastruktur-Anlagen – wie beispielsweise Transportschiffe für LKWs – aus ? 

Die Menge an LKWs, die die Straßen Europas täglich befahren, verschwimmen von außen zu einer großen, einheitlichen Gruppe von Reisenden. Dabei sind die Güter, die sie bei jedem Wetter und in jeder Situation transportieren, so vielfältig, wie die Landschaften, die sie durchqueren. Pfeifer deckt durch ihre fotografische Beobachtung und das persönliche Begleiten der Fahrer*innen, persönliche Lebens- und Arbeitswelten auf: die eingerichteten Fahrer*innenkabinen, deren Arbeitsalltag und die Community unter den Fahrer*innen bilden den Gegenstand der Serie.  

Zara Pfeifer (1984, Köln) studierte Architektur und Fotografie, in ihren Arbeiten werden räumliche und soziale Phänomene thematisiert. neben der Fotografie kommunizieren Videos, Zeichnungen und Vorträge ihre Erkundungen. Um Erlebnisse zu fassen, nimmt sie neben einer beobachtenden Rolle auch einen aktiven Part ein: Ob am Sozialleben in Alt-Erlaa oder als LKW-Beifahrerin auf einer Route durch Europa. Ihre Serie Du, meine konkrete Utopie – welche das modernistische Wohnprojekt Alt Erlaa ausstellt – wurde 2017 im Kerber Verlag veröffentlicht, ausgezeichnet und in europäoschen Ländern sowie den USA ausgestellt. Zusätzlich hat Pfeifer seit 2019 einen Lehrauftrag an der TU Wien, in welchem sie in den Feldern Architektur und Fotografie lehrt. 

Ausstellung
SALEROOM

THOMAS LEMPERTZ

Thomas Lempertz, geboren in Pforzheim, studierte Tanz an der John Cranko Schule und war später Teil der Company des Stuttgarter Balletts, unter anderem als Solist unter Reid Anderson. Nachdem er seine Karriere als Tänzer 2003 beendete widmete er sich dem Bereich des Kostüms und studierte „Intermedia Arts“ an der Akademie der bildenden Künste Stuttgart. Sein Schaffen zeichnet sich durch die Verbindung der Disziplinen Performance, Tanz, Fotografie und Objektkunst aus. 

In der Serie Liquid Skin werden menschliche Ausdrucksformen über das Organ der Haut untersucht. Haut, die den Körper als Form fasst, bekommt durch die Fähigkeit der Bewegung und der Impression eine Mittlerfunktion zwischen dem eigenen Selbst und der Außenwelt. Liquid Skin beschäftigt sich mit dieser Zwischenebene und fragt: Wie fühlt man sich in seiner eigenen Haut? Was bedeutet Haut, wenn man sie als Oberfläche des menschlichen Körpers betrachtet? Wie werden Geschlechterrollen durch die Darstellung von Körpern geprägt? Und wie prägen gesellschaftliche Entwicklungen unseren Umgang mit dem eigenen Körper?



LOVER_07


LOVER_07   

SERIE          LIQUID SKIN 

SIZE            31 X 40 CM 

MATERIAL    SILICONE

YEAR           2020

PRICE          2000,00€ (INKL. VAT)

UNIQUE 

AVAILABLE  

CONTACT    info@galerie-kernweine.com


LOVER_08


LOVER_08

SERIE          LIQUID SKIN 

SIZE            31 X 40 CM 

MATERIAL    SILICONE

YEAR           2020

PRICE          2000,00€ (INKL. VAT)

UNIQUE 

AVAILABLE

CONTACT    info@galerie-kernweine.com

  

LOVER_09

LOVER_09

SERIE          LIQUID SKIN 

SIZE            31 X 40 CM 

MATERIAL    SILICONE

YEAR           2020

PRICE          2000,00€ (INKL. VAT)

UNIQUE 

AVAILABLE  

CONTACT    info@galerie-kernweine.com


Galerie Kernweine

Cafébar

Die Cafébar ist ein zentraler Ort der Galerie.

In der Cafébar der Galerie Kernweine gibt es Kaffeespezialitäten, Sandwiches und Quiches zu Mittag sowie ein wechselndes Angebot an Kuchen und Backwaren und diverse Drinks.

Abends wird das Café zur Bar — enjoy your drink, salute! 

An den Wochenenden gibt es von 9.30 — 16h im "Breakfast Club" ein ausgewähltes Frühstücksangebot.



Reservierung und Vermietung:
Mick Orel, mo@galerie-kernweine.com 




Galerie Kernweine

Öffnungszeiten



AUF GRUND DER AKTUELLEN BESTIMMUNGEN BEZÜGLICH DER CORONA-PANDEMIE HABEN WIR BIS ENDE NOVEMBER GESCHLOSSEN:(

GALERIE, CAFÉ - BAR
 
DI — DO
FR
10H — 22H
10H — LATE
SA
SO
9H — LATE
9H — 18H

MO

GESCHLOSSEN
TERMINE NACH VEREINBARUNG

LADEN 
DI — SA         11H — 19H



Galerie Kernweine

Kontakt

Galerie Kernweine GmbH

Foto und Raum

Cottastraße 4 — 6

70178 Stuttgart

Mail: info@galerie-kernweine.com


Galerie und Ausstellungen
Oliver Kröning

ok@galerie-kernweine.com


Vermietung
Mick Orel

mo@galerie-kernweine.com


Presse und Social Media
Anna-Lena Reulein

ar@galerie-kernweine.com

Galerie Kernweine

Impressum

IMPRESSUM

 

ANGABEN GEMÄSS §5 TMG:

Galerie Kernweine GmbH
Foto und Raum
Cottastraße 4-6
70178 Stuttgart

Deutschland 

VERTRETEN DURCH:

Oliver Kröning, Dennis Orel und Mick Orel

KONTAKT:

Mail: info@galerie-kernweine.com

REGISTEREINTRAG:

Eintragung im Handelsregister
Registergericht: Handelsregister Stuttgart
Registernummer: HRB 759375

Umsatzsteuer-Indentifikationsnummer:
DE 310 737 010

VERANTWORTLICH FÜR DEN INHALT NACH §55 ABS. 2 RSTV:

Galerie Kernweine GmbH
Foto und Raum
Cottastraße 4-6
70178 Stuttgart

Deutschland 

TECHNISCHE UMSETZUNG:

Caesar Gustav Werbeagentur  http://www.wacg.de 

COPYRIGHT:

Die in der Website enthaltenen Textbeiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Alle Teile der Website unterliegen dem Copyright und sind urheberrechtlich als Datensammelwerk geschützt. Jede Verwertung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Copyright-Inhabers.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren. Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie hier bzw. hier auf der Website von Google. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten. Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de